Aktuelles

HWB und Abellio Rail NRW feiern Richtfest.

14.09.2016

Zurück

Rund 100 Meter südlich des Duisburger Hauptbahnhofs entsteht bis Ende des Jahres unter der Leitung der Abteilungen Tief- und Schlüsselfertigbau ein neuer Standort für Abellio Rail NRW.
Der Rohbau des neuen Bahnbetriebswerks ist nun fertiggestellt, und so konnte am 7. September, rund 21 Wochen nach dem ersten Spatenstich, Richtfest gefeiert werden. Das Haupttragwerk für die Werkstatt- und Instandhaltungshalle seht bereits ebenso wie das Fundament für das Messgleis für die Elektrotriebzüge. Kürzlich starteten die Fassaden- und Dacharbeiten. Wo im Frühjahr noch alles brach lag, entsteht nach und nach auf einer Fläche von 5.000 Quadratmetern eine zweigleisige kombinierte Instandhaltungs- und Waschhalle mit einer Gesamtlänge von 105 Metern. Daneben werden ein dreigeschossiger Nebenwerkstätten-, Verwaltungs- und Sozialtrakt sowie ein Hochregallageranbau gebaut.
Heinrich Walter Bau baut für die nordrheinwestfälische Niederlassung einen Betriebsstandort für die im Dezember anstehende Betriebsaufnahme des Niederrhein-Netzes. Ab Dezember wird Abellio Rail NRW 2,4 Millionen Zugkilometer pro Jahr auf den Linien RE 19 und RB 35 erbringen und im Jahr 7 Millionen Menschen bewegen. Heinrich Walter Bau zeigt mit diesem technisch und logistisch anspruchsvollen Projekt erneut seine Expertise auch unter erschwerten Bedingungen zu bauen.

Projektdaten

Aufgabe: Schlüsselfertige Herstellung eines Werkstatthallenneubaus mit Wasch- und Messgleis sowie angrenzendem Bürogebäude
Auftraggeber: Abellio Rail NRW
Bauzeit: April bis Dezember 2016

 

Lesen Sie auch den Artikel der RP-Online vom 07.09.2016:

Richtfest für eine 105 Meter lange Halle

HWB und Abellio Rail NRW feiern Richtfest, Foto: Abellio